Gönn dir einen Stern bei mir

Archiv für April, 2013

Muße


Ich habe mich oft gefragt,

ob nicht gerade die Tage,

die wir gezwungen sind,

müßig zu sein,

diejenigen sind,

die wir in tiefster Tätigkeit verbringen?

Ob nicht unser Handeln selbst,

wenn es später kommt,

nur der letzte Nachklang einer großen Bewegung ist,

die in untätigen Tagen in uns geschieht?

Jedenfalls ist es sehr wichtig,

mit Vertrauen müßig zu sein,

mit Hingabe,

womöglich mit Freude.

© Rainer Maria Rilke

Advertisements

Nein…


Nichts ist schwerer
und erfordert mehr Charakter,
als sich in offenem Gegensatz
zu seiner Zeit zu befinden
und zu sagen: Nein!

© Kurt Tucholsky


Magie


Die Dichtung

schafft einen magischen Raum,

in dem das sonst Unvereinbare vereinbar,

das sonst Unmögliche wirklich wird.

©  Hermann Hesse


Bild

Er liebt mich, er liebt mich nicht….


Blume-1


Sei glücklich


Wenn du immer das tust,

was du möchtest,

ist wenigstens schon mal  ein Mensch glücklich!

© Audrey Hepburn


Lachen


„Wenn wir
nicht mehr über uns lachen können,
ist es höchste Zeit,
ein ernstes Wort mit uns zu reden.“

© Ernst Ferstl


Hoffen heißt…



Auf eine heilvolle Zukunft setzen
trotz aller deprimierenden Wirklichkeit.
Hoffen heißt, sich selbst nicht aufgeben,
Hoffen heißt vertrauen,
dass Gott alles zu verwandeln vermag.
Es wird unserer Seele mit Freude erfüllen –
wenn wir nur der Hoffnung ins uns
Raum geben.

© unbekannt


Bild

Kuckuck…hier bin ich


cat-2


Lebe


Es ist leicht,

in der Welt zu leben,

nach der Meinung der Welt;

es ist leicht,

nach der eigenen zu leben in der Einsamkeit;

aber der große Mensch ist der,

der mit perfekter Süße mitten in der Menge

die Unabhängigkeit der Einsamkeit bewahrt.

©  Ralph Waldo Emerson


Öffne deine Hand…


Wenn die Fäuste geballt sind,

kann man sich nicht die Hände reichen.

Indira Gandhi